Gesundheits- und Präventionsberatung

Gesundheits- und Präventionsberatung

Gesundheitsberatung ist eine Kommunikationsform mit den Zielen:

  • Stärkung der gesundheitsgerechten Verhaltensweisen eines gesunden Menschen
  • Änderung risikobehafteten bzw. Risikofaktoren hervorrufenden Verhaltens
  • Förderung von bedingter Gesundheit
  • Bewältigung gesundheitlicher Probleme

Prävention bedeutet in der Gegenwart etwas zu unternehmen, um unerwünschte Folgen in der Zukunft zu vermeiden. Der Fokus ist auf Vorbeugen von Krankheiten und Vermeidung von Risikofaktoren gerichtet. Gesundheitsförderung setzt an den Ressourcen bzw. Schutzfaktoren der Menschen an, versucht diese zu fördern und beruht auf dem Salutogenesemodell nach Aaron Antonovsky (1923 – 1994).

Im Rahmen des Gesundheitscoachings werden die drei Säulen Ernährung, Bewegung und Entspannung betrachtet und gefördert.

  1. Ernährungsberatung ist eine individuelle Unterstützung bei der Entwicklung einer langfristigen gesundheitsfördernden Ernährungsweise auf der Basis von ernährungswissenschaftlichen und ernährungsmedizinischen Erkenntnissen.
  2. Körperliches Training im Sinne von Gesundheitssport ist definiert als regelmäßige und indi­vidualisierte körperliche Belastung mit dem Ziel, die Gesundheit zu fördern, zu erhalten oder wiederherzustellen.
  3. Die Entspannungsmethoden sind eine Sammelbezeichnung für alle strukturierten Methoden zur Induktion oder Förderung von Entspannung meist durch gezielte Beeinflussung autonom gesteuerter Körperfunktionen (z. B. der Atmung) oder durch veränderte kognitive Prozesse (z. B. durch Imagination). Beispiele für Entspannungsmethoden sind die progressive Muskelrelaxation nach Edmund Jacobson (PMR) und das Autogene Training nach Johannes Heinrich Schultz (AT).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.